Woran erkenne ich, dass die Riemenscheibe verschlissen ist?

Die Erfindung des Riemengetriebes war einer der Eckpfeiler der industriellen Revolution. Seitdem ist der Einsatz von Maschinen oder Produktionslinien nicht mehr wegzudenken. Obwohl sie langlebig sind, unterliegen sie auch einem Verschleiß. Woran erkennt man, wann eine Riemenscheibe ausgetauscht werden muss?

Wie ist das Riemengetriebe aufgebaut?

Das Riemengetriebe klappt hoch mit aktiven und passiven Riemenscheiben und einem elastischen Riemendas überträgt den Antrieb. Die Getriebe zeichnen sich durch ein sehr breites Einsatzspektrum und eine unglaubliche Zuverlässigkeit aus. Sie sind fast überall vorhanden: in Automotoren, Landmaschinen, Förderbändern oder Geräten der Industrie. Was aber, wenn eines der Räder durch die Nutzung beschädigt wird?

Riemenscheibenverschleiß

Der Riemenscheibenverschleiß ist hauptsächlich auf seinen Abrieb zurückzuführen. Bei unsachgemäßer Abstimmung von Systemelementen, falscher Einstellung des Rillenwinkels der Riemenscheibe oder Fehlausrichtung von Winkel- und Parallelausrichtung können die Riemenscheiben leichte Kratzer, Abschürfungen oder Verformungen, die mit der Zeit zur Bildung von Furchen führen. Qualifizierter mechanischer Schaden Zahnriemenscheibe mit bloßem Auge für einen schnellstmöglichen Austausch sichtbar. Wie können Sie feststellen, ob das Rad nicht so funktioniert, wie es sollte?

Gebrauchsspuren an der Riemenscheibe

Eines der ersten Anzeichen für einen Riemenscheibenverschleiß ist eine Fehlfunktion des Riemens - übermäßige Geräusche oder ungewöhnliche Geräusche des Geräts. Ein weiteres beunruhigendes Symptom kann sein: übermäßiger Anstieg der Radtemperatur. Hier sind die häufigsten Ursachen die Lager und mangelnde Schmierung oder Verschmutzung. Ein weiteres Symptom für Riemenscheibenverschleiß ist Verdrehen der Riemen - hier kann die Ursache eine mangelnde Geradheit in der Ausrichtung der Räder oder ein falsches Rillenprofil sein.

Obwohl Riemengetriebe praktisch wartungsfreie Geräte sind, lohnt es sich, etwas Zeit für die richtige Konfiguration und regelmäßige Wartung zu verwenden.