Warum verschleißen Riemenscheiben?

Getriebe mit Zahnriemen sind eine beliebte Übertragungsmethode. Denn sie ermöglichen neben der Beherrschung hoher Drehmomente und hoher Drehzahlen eine präzise Synchronisation einzelner Komponenten des Gerätes, beispielsweise das Nockenwellenhandling bei einem Verbrennungsmotor. Dies ist für viele mechanische Komponenten wichtig, aber auch nützlich, um beispielsweise komplexere Arbeitsabläufe zu steuern. Ohne ein geeignetes kann jedoch kein Getriebe dieser Art reibungslos funktionieren die Zahnscheibe mit hoher Haltbarkeit. Schauen wir uns an, wie die Riemenscheibe funktioniert und welche Mechanismen zu ihrem vorzeitigen Verschleiß führen können.

Wie funktionieren Zahnräder mit Zahnscheiben?

Die Verwendung von Zahnriemen für verschiedene Mechanismen antreiben Es ist sehr gängig. Sie werden sowohl in Verbrennungsmotoren, z.B. zur präzisen Ventilsteuerung und Bedienung von Zubehör, aber auch in vielen Industriemaschinen, insbesondere dort, wo es notwendig ist Zusammenwirken vieler beweglicher Teile. Das Funktionsprinzip des Getriebes mit Zahnriemen ist relativ einfach. Die angetriebene Riemenscheibe funktioniert, Drehmoment auf den Riemen übertragen und Ändern der Drehbewegung in eine Linearbewegung, die dann wieder in eine Drehbewegung des angetriebenen Rads umgewandelt wird. Das Zusammenspiel zwischen Riemenscheibe und Riemen ist möglich mit Formkupplung und der von der Riemenscheibenverzahnung ausgeübte Druck auf die Riemenverzahnung und bei einer angetriebenen Riemenscheibe auf das Zahnrad. Ein weiterer Faktor, der die Funktionsfähigkeit des Systems beeinflusst, ist auch Reibungskupplung zwischen den Zähnen erscheinen.

Wie verschleißen Zahnscheiben?

Die Hauptursache für vorzeitigen Verschleiß ist Reibung zwischen der Verzahnung des Riemens und der Riemenscheibe. Es verursacht einen allmählichen Abrieb des Materials, aus dem das Rad hergestellt wurde, und je nach die Geometrie des Gebisses, dies gilt hauptsächlich entweder für den Grund der Speiseröhre oder ihre Scheitel. Übermäßige Belastungen der Zahnräder und tragen auch zur Verschlimmerung der Verschleißerscheinungen bei Ausrichtungsstörungendie zu einem beschleunigten Materialverschleiß an den Gebissrändern und manchmal auch im Mittelteil führen.